|  Startseite  |  Modellbau  |  Modelle  |  Modellbautreffen  |  MS Güstrow  |  SSS 2625  | 


 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Schiffsmodellbautreffen in Aken an der Elbe
18.August 2007

 

 Bei strahlenden Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen empfing die Stadt Aken an der Elbe seine Gäste zum 13. Stadtfest.
Eingeladen hat auch ein Modellbaufreund  zum Schiffsmodellbautreffen an den Magdalenenteich in Aken, an dem viele Modellbaufreunde teilnahmen.



Als ich in Aken gegen 10 Uhr mit meinen Modellen eintraf sah ich viele Menschen fleißig bei den letzen Aufbauarbeiten. Obwohl ich niemanden kannte war der Empfang sehr freundlich. Modellbauer sind eben doch nette Menschen. 



Für alle Teilnehmer waren mehrere Tische und Sonnenschirme bereitgestellt. So konnte man in Familierer Atmosphäre Kaffee trinken einen kleinen Imbiss zu sich nehmen oder einfach nur unterhalten. 




Der Gastgeber Günter Lang (links) im Gespräch mit dem Schiffsführer im Ruhestand  Helmut Loch aus Aken.




Es wurden soviele Modelle mitgebracht das noch zusätzlich  Tische und Bänke aufgestellt werden mußten, damit  alle Modelle für jeden Besucher gut zu sehen sind.




Besonders Aufwändig gebaute Modelle erfreuen sich reger Beliebtheit und die Erbauer müssen bei Modellbaufreunden und Besuchern Rede und Antwort stehen..... 




...was sie natürlich auch gerne machen. Ist das Interesse und die Bewunderung an einem schönem Modell auch ein kleiner Lohn für jedem Modellbauer. 




Modellbau ist nicht nur eine reine Männerdomäne, auch Frauen haben reges Interesse am Modellbau. Mit gekonntem Blick werden die Modelle inspiziert. Vor allem wenn es die Ehefrau eines passionierten Modellbauers ist.



...aber auch die Männer begutachten alle Modelle und tauschen Erfahrungen beim Modellbau aus.





Das erste Modell wurde zu Wasser gelassen. Es schiebt einem Umrüster mit Bugstrahlrohr, so ist das Modell in der Lage auf der Stelle eine Drehung zu machen...





... und schon zeigt der Schubverband  SSS 2517 von Fred Jungmann sein Heck.






Ein Modell der 25er Baureihe im Maßstab 1:25 was sehr selten in der Modellbauwelt anzutreffen ist.





Ein Finowmaß- Schubschiff (22er Baureihe) im Maßstab 1:25 von Frank Jungmann. In den Farben der deutschen Binnenreederei Berlin.




Dieses Modell eines Finowmaß- Schubschiffs wurde von Gerald Wulkenhauer im Maßstab 1:25 und in den Farben der ED-Line Reederei gebaut.




Dieser Seitenraddampfer ist von Bernd Wienhold meisterhaft im Maßstab 1:50 nach Plan gebaut. Zum Modell gehören noch 4 Schleppkähne die Bernd gern an sein Schleppdampfer hängt.
Das Originalschiff wurde 1926 auf der Werft
Berninghaus in Duisburg gebaut und hatte dann sein Einsatzgebiet auf dem Rhein.



Es ist immer eine Bereicherung für jedes Treffen oder Schaufahren  wenn solche schönen Modelle zu Wasser gelassen werden  und zur Freude aller ihre runden drehen.




mit voller Kraft fährt der Seitenraddampfer Fritz davon.





viele Besucher schauen sich das Treiben der Freizeitkapitäne an





Die Kapitäne habe ihre Modelle im griff.





Das Modell vom Gerald  fährt mit zwei Finowmaß -Prahme beladen mit Kies seine Runden auf dem Magdalenenteich....





....der Anblick dieses Modells in Aktion erfreut jeden Modellbauer.





Noch einmal  kreuzt das Schubschiff der ED-Line Reederei vor der Linse der Kamera und im Hintergrund ist auch schon das nächste Modell zu sehen. Ein sehr realistisches Bild, wo der Betrachter schon etwas genauer hinschauen muß ob es ein Original oder Modell ist.



Auch dieses Bild zeigt das muntere Treiben auf dem Wasser, im Vordergrund ist das Schubschiff 2517 zu sehen und im Hintergrund  das Flachgehende Stromschubschiff   2637




Dieses Modell  zieht die Blicke der Anwesenden allein schon wegen seiner Abmessungen auf sich. Es hat eine Länge von 1.14m und ist  0.41m Breit und hat die Farbgebung der Deutschen Binnenreederei Berlin.




Das Modell von Fred Jungmann ist im Maßstab 1:25 gebaut worden und ist nach meines Wissens momentan das einzige fahrtüchtige Modell dieser Baureihe- der Flachgehenden Schubschiffe. Also ein richtiger Hinkucker.




Der gemeinsame Auftritt von zwei schönen Modellen. Das Schubschiff 2517 mit abgelassenem Steuerhaus und das Schubschiff Alfred Uhr (das ehemalige Schubschiff 2706). Beide auch wieder in den Farben der Deutschen Binnenreederei. Die Originalschiffe kann man heute noch auf den Wasserstraßen antreffen.



Schubschiff Alfred Uhr nochmal solo mit Prahm und Backbord festgemacht ein Bauponton mit Bagger und Baucontainer.




Der Blick vom Bug des Prahms zum Schubschiff Alfred Uhr und auf der Steuerbordseite festgemacht das Schubschiff  Mister ED  der ED-Line Reederei .




Ein schöner und ereignisreicher Tag, geht zu ende. Die Modelle fahren in den Hafen und werden aus dem Wasser genommen und für die Heimreise verpackt.   
An dieser Stelle bleibt mir nur noch dem Veranstalter zu danken, für seine Mühe bei der Organisation dieses tollen Treffens. Ich habe mich bei Euch in Aken wohlgefühlt.
Und hoffe das es nicht das letztemal war das man sich in so einer tollen Runde trifft.



 
 
 
 
 
 
 
INFO 
 
alle Bilder können vergrößert werden, einfach nur mit dem Mäuschen draufklicken. Beim großen Bild dann nochmal draufklicken um in die normale Ansicht zurückzukehren. Es wird dann das nächste Bild angezeigt. 
 
 
 
 

 |  Startseite  |  Modellbau  |  Modelle  |  Modellbautreffen  |  MS Güstrow  |  SSS 2625  |